Gemeinde Ilshofen

Seitenbereiche

Volltextsuche

 

Hauptmenü

Bild Rathaus, Parkhotel, Torturm und Schriftzug "Stadt Ilshofen - Hervorragender Gewerbe- und Industriestandort" Zur Startseite

Seiteninhalt

Sie befinden sich hier:

5 Startseite | Freizeit & Feste | Vereine & Freizeit | Wandern

Wandern

Grimbach - Schmerachklinge

Wanderstrecke:

  • 1. Tag: 15 km, 4 Wanderstunden
  • 2. Tag: 15 km, 4 Wanderstunden
  • 3. Tag: 12 km, 3 Wanderstunden

Wanderkarten:

  • L 6924 Schwäbisch Hall
  • L 6724 Künzelsau

1. Tag

Ausgangspunkt ist der Marktplatz in Braunsbach. (Es kann beliebig auch ein anderer Ort - Wolpertshausen oder Ilshofen als Ausgangsort gewählt werden).
Man folgt dem Hauptwanderweg 3 (HW 3), des Schwäbischen Albvereins (roter Strich teils mit Baumsymbol auf weißem Grund; sogen. Landeswanderwege Baden-Württemberg bzw. Main-Neckar-Rhein-Weg), der südlich und östlich um das Schloss führt und im Wald etwas steil ansteigt. Auf der Höhe trifft man am Waldaustritt auf einen Wirtschaftsweg und folgt ihm rechts bis nach Elzhausen.
In der Ortsmitte geht es am Brunnen vorbei, geradeaus auf einem Feldweg zum Waldrand, dann rechts im Wald hinunter zum Grimmbach, den man am Brücklein überschreitet. Nun zielt der Weg hoch zum Ort Altenberg.
Im Vesperstüble Badmann kann man sich für die weitere Tour stärken. Von hier geht es in südlicher Richtung aus dem Ort und auf dem Feldweg zum Waldrand oberhalb der Grimmbach-Seitenklinge, dem "Altenberger Grimmbach". In östlicher Richtung erreicht man die K 2553 und überquert die Straße. Am Bächlein geht man auf der nördlichen Seite (rechtsseitig, d.h. links) an der ehemaligen Haller Landhege bis zum Landturm.

Vom Landturm geht es nun 400 m südlich entlang der Landstraße 1042, dann links auf den Feldweg; nach 300 m rechts, dann 150 m weiter wieder links. Bei Erreichen des markierten Albvereinsweges (blauer Strich) dieser Markierung in Richtung Ruppertshofen folgen. Vor dem Ort südlich über die K 2542 und weiter mit dem Symbol "Blauer Strich" bis Ilshofen, Übernachtungen möglich.

2. Tag

Von der Ortsmitte Ilshofen beim Rathaus beginnt die Wanderung auf der Haller Straße bis Einmündung in die Aspacher Straße und weiter, vorbei an der Schule bis zur Falkenstraße. Von hier weiter mit der Markierung des Schwäbischen Albvereins (blauer Punkt). Am Nordrand des Weihers vorbei zur K 2668; diese queren. Nun links und bei der Lerchenmühle über die Schmerachbrücke. Danach gleich wieder rechts auf unbefestigtem Weg am Waldrand hin, der Markierung "Blauer Punkt" folgend bis Steinbächle. Der Weg führt durch den Ort und geradeaus zum Waldrand. Ein Wegschild macht auf die ehemalige Burg Klingenfels aufmerksam, die hier in unmittelbarer Nähe stand, ein lohnenswerter Abstecher.

Weiter geht es auf dem Feldweg am oberen Rand der Klinge entlang; kurz darauf in die tief eingeschnittene Schmerachklinge hinunter. Weit unten wird der Bach auf einer Brücke überschritten und man folgt dem Wasserlauf abwärts. Beim Austritt aus dem Wald mündet der Weg in die Kreisstraße 2667. Man geht links in den Ort Oberscheffach und vor der Bühlerbrücke rechts in die Talaue, dann über die Bühler mit der Markierung "Roter Punkt" über Unterscheffach linksseitig bis Cröffelbach. Vor der Bühlerbrücke scharf rechts in den Mühlweg; zwei kleine Brücken überschreitend gelangt man zur L 2218 (ehemalige B14). Nun rechts hoch zum Gasthof Ochsen, wo die zweite Tagesetappe endet.

3. Tag

Hinter dem Gasthof Ochsen führt der Weg bald auf romantischem Pfad an der Bachklinge hoch nach Wolpertshausen. Beim Waldaustritt geht man ca. 100 m entlang des Gehwegs bis zur Kreisstraße 2556. Dieser folgt man etwa 80 m links und biegt dann rechts in einen befestigten Wirtschaftsweg ein. Nach ca. 300 m führt links ein Feldweg hoch zum Waldrand. Man geht diesen nun rechts etwa 300 m entlang, dann links bei einer Lichtung in den Wald und folgt rechts dem Waldweg. Beim Waldaustritt erst links, dann bei den Hecken und Sträuchern rechts und geradeaus bis zur K 2553. Jetzt geht es unter der Autobahnbrücke hindurch und nach etwa 120 m den Weg links hinunter an den Haßfelder Grimbach.

Bei der Wegkreuzung angekommen geht es links hinab zum eigentlichen Grimmbach, den man an einer Furt überquert. Anschließend folgt man dem Waldweg in nordöstlicher Richtung*.
Nach ca. 3 km trifft man auf den Hauptwanderweg 3 des Schwäb. Albvereins (roter Strich mit grünem Baumsymbol), der zum Ausgangspunkt auf dem Marktplatz in Braunsbach führt.

*Alternative in den Sommermonaten:
man quert den Grimbach auf der Furt unterhalb der Waldlichtung beim Bach-Dreieck und geht ständig den Bach querend (19-mal) talwärts bis kurz vor den Kocher. Nun rechts hinauf. Auf dem Wiesenweg immer nach Norden durch die Siedlung bis Braunsbach.

Weitere Wanderangebote:

Ausführliches Programm, Beschreibungen und weitere Touren, erhalten Sie über Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V. oder im Internet unter http://www.wanderpark.de

© 2018 Stadt Ilshofen - 9 Impressum - 8 Inhaltsverzeichnis
made by cm city mediaGmbH