Seiteninhalt

Stadtnachrichten

500 Jahre Stadtrechte Lengefeld

Baumpflanzung für Partnerstadt Pockau-Lengefeld

Anlässlich der Feier zu 500 Jahre Stadtrechte Lengefeld fuhr eine Delegation von Ilshofener Gemeinderäten zu den großen Feierlichkeiten am 3. und 4. September 2022 ins Erzgebirge.

Im Gepäck hatten die Ilshofener eine 4m hohe Blutbuche, welche gemeinsam mit Bürgermeister Ingolf Wappler in einem Landschaftspark in Lengefeld gepflanzt wurde. Die Partnerschaft Ilshofen mit Lengefeld wurde 1990 gegründet. Pockau vereinigte sich 2013 mit Lengefeld.

Bürgermeister Martin Blessing: „Wir pflanzen heute eine Buche als Symbol einer wachsenden Partnerschaft. Über 30 Jahre sind wir nun in Verbindung und diese soll noch viele Jahrzehnte und länger bestehen, da passt eine Buche, die übrigens zum Baum des Jahres 2022 gewählt wurde prima. Deutschland ist das Kernverbreitungsgebiet der Buche (Fagus sylvatica), deshalb haben wir eine besondere Verantwortung für diese wichtige Baumart!“
Ingolf Wappler freut sich: „Mit einem Baum dieser Größe haben wir nicht gerechnet, das ist eine wunderbare Überraschung, herzlichen Dank dafür! Wir werden diese Buche gut pflegen und vor allem gießen.“

Anschließend besichtigten die Ilshofener Gemeinderäte verschiedene Bauprojekte in Pockau-Lengefeld. Abends stand geselliges Zusammensein auf dem Festplatz in Lengefeld auf dem Programm. Das abschließende Highlight der Ausfahrt bildete der beeindruckende Festumzug am Sonntag durch Lengefeld mit über 600 Teilnehmer und 1 km Länge.

 

Festumzug am Marktplatz in Lengefeld vor dem Rathaus

Foto: Stadtverwaltung Ilshofen
Festumzug am Marktplatz in Lengefeld vor dem Rathaus

Foto: Stadtverwaltung Ilshofen
Baumpflanzung

Foto: Stadtverwaltung Ilshofen
Baumpflanzung

Foto: Stadtverwaltung Ilshofen