Direkt
zum Inhalt springen,
zur Suchseite,
zum Inhaltsverzeichnis,
zur Barrierefreiheitserklärung,
eine Barriere melden,

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Ilshofen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Medienbanner Wiedergabe oder Pausezustand

Dies ist ein technisches Cookie und dient dazu, Ihre Präferenz bezüglich der automatischen Wiedergabe von wechselnden Bildern oder Videos zu respektieren./p>

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Ilshofen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_imagebanner
  • hwbanner_cookie_banner_playstate

Aktuelles in Ilshofen

News-Bereich

Hier finden Sie unsere Newsartikel in der Übersicht.

14. bis 16. Juni - Stadtfest 2024

Aktuelles

Grußwort und Rahmenprogramm

Besucher auf dem Stadtfest Ilshofen.

RadCheck in Ilshofen am 16.06.2024

Aktuelles

Bei dem RadCheck im Rahmen Stadtfestes Gemeinde Ilshofen können Bürgerinnen und Bürger Ihre Räder kostenlos überprüfen lassen In der Haller Straße gegenüber dem Rathaus findet im Rahmen des Stadtfestes am 16.06.2024 von 12 Uhr bis 18 Uhr ein RadCheck statt. Radfahrerinnen und Radfahrer haben dabei die Möglichkeit, ihre Räder von fachkundigen Mechanikerinnen und Mechanikern kostenlos durchchecken zu lassen. Dabei stehen sicherheitsrelevante Bauteile wie Bremsen, Licht und Klingel im Vordergrund. Kleinere Mängel werden sofort behoben, dazu gehört: Bremsen einstellen, Lichtanlage überprüfen, Reifen aufpumpen, Fahrradhelm auf richtigen Sitz prüfen, Reflektoren anbringen, Kette ölen und vieles mehr. Für größere Reparaturen wird an die Fachwerkstätten verwiesen. Zudem gibt es Tipps für die regelmäßige Instandhaltung und viele Informationen rund ums Radfahren. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, am 16.06.2024 mit ihrem Fahrrad zum Stadtfest zu kommen und Ihr Fahrrad kostenlos an dem Stand in der Hallstraße durchchecken zu lassen. Die Aktion wird vom Landkreis Schwäbisch Hall und dem Land Baden-Württemberg im Rahmen der Initiative RadKULTUR finanziert.

Hinteres Rad eines Mountainbikes. Das Mountainbike hat die Farben weiß, blau und schwarz.

Besichtigung des Ilshofener Torturms am Stadtfest

Aktuelles

Am Sonntag, den 16. Juni 2024, öffnet der Ilshofener Torturm im Rahmen des Stadtfestes seine Türen für Besucher. Von 11:00 bis 17:00 Uhr haben Sie die Gelegenheit, das Wahrzeichen der Stadt aus nächster Nähe zu besichtigen. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, um mehr über die Geschichte und Architektur des Torturms zu erfahren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Torturm von Ilshofen

Informationen sowie Ansprechpartner für konkrete Fragen für Hochwasser betroffene Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Landwirte

Aktuelles

NACH DEM HOCHWASSER

Hochwasser in Oberscheffach an der alten Mühle

Seniorennachmittage in der Pfarrscheuer leben neu auf!

Aktuelles

Termine von März - Juli 2024

Der Eingang der Pfarrscheuer Ilshofen.

Ausstellung in der Pfarrscheuer Ilshofen

Aktuelles

„‚LandFrauen‘ – ein Netzwerk auf Orts-, Kreis und Landesebene“ von den Landfrauen Ilshofen vom 09. Juni – 23. Juni 2024

Das Logo der Landfrauen Ilshofen.

Auf die Räder, fertig, los!

Aktuelles

– ab dem 17. Juni tritt die Stadt Ilshofen im Landkreis Schwäbisch Hall beim STADTRADELN 2024 an Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initiative RadKULTUR fördert das Land die Teilnahme an der Aktion des Klima-Bündnis. Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Mitradeln lohnt sich insbesondere in diesem Jahr gleich dreifach: Wer für ein gemeinsames Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemeinschaft als auch die eigene Gesundheit und schont dabei das Klima. Auch wird der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können ab diesem Jahr Unterteams etwa für verschiedene Abteilungen oder Schulklassen gründen und innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Wer nun Lust hat mitzufahren, meldet sich an unter www.stadtradeln.de/anmelden/. „Jetzt mit den neu eingeweihten Radwegen, sind wir in Ilshofen auch mit den Nachbargemeinden gut vernetzt,“ so Bürgermeister Martin Blessing, der sich selbst auf die Aktion freut und hoffentlich etliche Kilometer für Ilshofen sammeln wird. Verkehrsminister Winfried Hermann MdL: „Der Aktionswettbewerb STADTRADELN schafft es jedes Jahr aufs Neue, dass viele Menschen in Baden-Württemberg gemeinsam Millionen von Kilometern im Alltag auf dem Fahrrad zurücklegen, und so einen wichtigen Beitrag für eine umweltfreundliche Mobilitätskultur leisten.“ Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick erkenntlich, wo das Team und die Kommune stehen. Im Team-Chat können sich die Mitglieder zu gemeinsamen Touren verabreden oder sich gegenseitig anfeuern.

Drei Radfahrer, welche hintereinander auf einen Radweg mit danebenliegender Wiese fahren.

Bekanntmachung zur Auswahl von Förderanträgen im Regionalbudget 2024 für Kleinprojekte

Öffentliche Bekantmachungen

16.05.2024 – Für die Auswahl von Förderanträgen im Regionalbudget 2024 können ab sofort von allen Interessenten Förderanträge eingereicht werden. Die Anträge müssen sich in einem der drei Handlungsfelder des Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) Hohenlohe-Tauber wiederfinden

Tortum mit gestreifen Fensterläden

Übergabe eines Kunstwerks der Künstlerin Gudrun Romahn

Aktuelles

Am 04. Juni 2024 fand im Rathaus der Stadt Ilshofen die Übergabe eines Kunstwerks der Künstlerin Gudrun Romahn statt. Bürgermeister Martin Blessing nahm das Werk, ein Relief des Torturms – dem Wahrzeichen von Ilshofen – dankend entgegen. Gudrun Romahn kam auf Umwegen zur Malerei. Ihre schöpferische Arbeit begann mit Experimenten in Farbe, Material und Form. Besonders fasziniert sie das Zusammenspiel verschiedener Materialien. Der Themenbereich Fachwerk steht im Mittelpunkt ihrer Kunst. Durch Reisen in die Normandie und ins Elsass sowie durch den Vergleich mit Fachwerkhäusern in ihrer Umgebung vertiefte sie ihre Kenntnisse über die unterschiedlichen Formen und Gestalten der Fachwerkarchitektur. Seit 2004 arbeitet Romahn auch mit Speckstein und schafft daraus Skulpturen. Ihre Werke stellt sie seit 1980 regelmäßig in Baden-Württemberg aus. 2018 präsentierte sie ihre Arbeiten in der Pfarrscheuer Ilshofen. Bei einer Ausstellung in Ilshofen in diesem Jahr entschied sie sich, ein Relief des Torturms der Stadt zu schenken. Die Stadt Ilshofen freut sich über dieses bedeutsame Kunstwerk und dankt Gudrun Romahn herzlich für ihr Engagement und ihre großzügige Geste.

Frau Romahn übergibt Herrn Bürgermeister Blessing im Büro des Bürgermeisters ihr Kunstwerk. Auf dem Kunstwerk ist der Ilshofener Torturm, welcher auch im Hintergrund ist, zu sehen.

Demokratieprojekt: Klasse W8 der Hermann-Merz-Schule zu Besuch im Rathaus

Aktuelles

Am 04. Juni 2024 besuchte die Klasse W8 der Hermann Merzschule im Rahmen eines Demokratieprojekts das Rathaus Ilshofen. Die Schülerinnen und Schüler erkundeten selbstständig verschiedene Themenbereiche mittels einer Rathaus-Rallye. Dabei schlüpften sie im Sitzungssaal in die Rollen von Gemeinderäten und dem Bürgermeister, um Entscheidungen zu treffen und die kommunale Politik hautnah zu erleben. Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, Bürgermeister Martin Blessing Fragen zu stellen, die ihnen am Herzen lagen. Der Austausch bot den Jugendlichen wertvolle Einblicke in die Arbeit der Stadtverwaltung und die Bedeutung demokratischer Prozesse. In den kommenden Wochen werden weitere Klassen der Ilshofener Schulen an diesem Projekt teilnehmen.

Herr Bürgermeister Blessing und die Klasse W8 am runden Tisch des Sitzungssaales des Rathauses Ilshofen.