Seiteninhalt

Stadtnachrichten

Corona-Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bei vielen von uns liegen die Nerven blank. Seit 2 Monaten befinden wir uns im Ausnahmezustand. Kinder dürfen nicht in Kindergarten und Schule. Unsere Senioren können nur eingeschränkt Kontakte halten. Bei vielen stellen sich existenzielle Sorgen ein. Dies alles reizt uns und strahlt auf unser Zusammenleben aus. Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir besonnen und verantwortungsvoll mit den Lockerungen und erweiterten Möglichkeiten umgehen. Wir sollten nichts überstürzen und Hygieneregeln einhalten. Dass wir gemeinsam einen guten Weg beschreiten sieht man an den Infektionszahlen, die in unserem Stadtgebiet deutlich zurückgegangen sind.

In unseren Kindergärten und Krippen werden ab 25. Mai wieder deutlich mehr Kinder betreut. Leider hat uns die Landesregierung nicht rechtzeitig eine Handlungsempfehlung dazu mitgereicht. Wir erstellen jetzt selbst Regeln, wie wir etwa 50 % der Kinder mit einem entsprechenden Hygienekonzept betreuen können. Die Eltern informieren wir mit Elternbriefe über Details.

Am Sonntag, 17.05.2020 wurden mit der Abstandsregel und besonderen Auflagen Gottesdienste im Freien und in den Kirchen gefeiert. Es tut gut wieder in Gemeinschaft zu sein. Dafür und für vieles mehr können wir dankbar sein.

Bewahren wir uns den Optimismus und halten wir uns an die Hygienemaßnahmen dann dürfen wir berechtigt auf ein Ende der Corona-Pandemie hoffen.

Herzliche Grüße

 

Ihr Martin Blessing
Bürgermeister